VzFZ e.V. News

Aktuelles in der Übersicht

NEWSLETTER Juni 2019 VZFZ e.V.

Liebe Freunde der Zupfmusik,
heute habe ich wieder ein paar News für euch, die vielleicht von Interesse sind. Ein
bewegtes Frühjahr liegt hinter uns. Es hat sich wieder vieles vorwärts bewegt in der
Zupferszene. Ich danke bei dieser Gelegenheit allen unseren Vereinsmitgliedern und
Ehrenamtlichen, die mit Herzblut dazu beigetragen haben.
Unsere beschlossenen Satzungsänderungen sind von der Mitgliederversammlung
genehmigt worden und die Arbeit des Vorstands wird jetzt für uns einfacher. Der nächste
Schritt ist, einen Notar aufzusuchen, damit die Änderungen beim Registergericht
eingetragen werden. Der Weg ist dann frei, weitere Einzelmitglieder und Zupforchester –
bzw. Zupfensembles auch außerhalb von Berlin aufzunehmen. Wir begrüßen unser neues
Einzel Mitglied von der Lychener Mandolinengruppe und weitere Zupf-Ensembles.


Was mich sehr freut, ist, dass bei unseren Vereins-Mitgliedern und Vereins-Orchestern für
Zupf-Nachwuchs gesorgt wird. Wir können mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein. Wir
hatten ja seinerzeit die „Mandoline als Instrument des Jahres“ für 2019/2020 angepeilt,
um die Nachwuchssituation in Berlin und anderswo zu verbessern. Das Instrument des
Jahres „die Mandoline“ ist nicht mehr bei uns im Verein in Planung, es wurden leider
seitens der Landesmusikräte bis 2022 andere Instrumente vorgesehen und auch darüber
hinaus bis 2026 sollen die Instrumente auch schon feststehen, die es eigentlich nicht so
nötig haben. Wir in Berlin wären als Verein nach wie vor federführend bei diesem Projekt,
aber wir haben uns entschlossen, uns in Zukunft mehr auf durch uns allein realisierbare
Projekte, (Aus-, Weiter – und Fortbildung unter Zuhilfenahme namhafter Solisten aus
dem In- und Ausland) zu konzentrieren und Schwerpunkte zu setzen, um den
internationalen Ansprüchen zu genügen. Unter unseren Zupfern herrscht übrigens eine
große Solidarität. So können wir zwei Nachwuchsspieler aus der Werbemaßnahme von
Lychen übernehmen. Wir stehen im regen Austausch auch mit anderen Vereins-
Orchestern und teilen den Nachwuchs je nach Wohnort solidarisch auf.
Für die neuen Mitglieder unter uns als Info: Wir beziehen unseren Nachwuchs durch
eigene Werbeaktivitäten und über Werbemaßnahmen unserer Partner. Die
Musikpädagogen setzen sich mit uns über Musikschulen und anderen Institutionen in
Verbindung und schließen individuelle Unterrichtsverträge mit den zukünftigen
Musikschülern oder deren Eltern ab. Wir als Verein unterstützen mit Ratschlägen usw.
Auch vermitteln wir gerne Künstler an entsprechende bekannte Berliner Top-Orchester
oder weisen auf entsprechende Auftrittsorte hin. Wir sind in diesem Falle nicht
Auftraggeber, organisieren nur und laden Gäste ein. Alles ehrenamtlich im Übrigen. Wir
freuen uns, wenn internationale Künstler wie Avi Avital, Hamilton de Hollanda und Chris
Thele mit oder ohne unsere Vermittlung in den großen Häusern bzw. in berühmten
Jazzkellern Berlins auftreten.
Jugend Musiziert – 56. Bundes-Wettbewerb in Halle an der Saale

Unsere künstlerisch tätigen Musikpädagogen, die auch Mandoline unterrichten, sind auch erfolgreich bei Jugend Musiziert
und haben in Halle/Saale beim 56. Bundeswettbewerb 5 erste Preise für Violine, 1 ersten und
1 zweiten Preis für Cello, 3 erste Preise für Gitarrenduo und 2 erste Preise für Zupf-Ensembles errungen. Von 111 ersten
Preisen in Berlin insgesamt sind wir mit unseren Musikpädagogen serh erfolgreich.
Die Bağlama ist mit 7 Spielern ebenso in Halle erfolgreich vertreten.
Am 06. Oktober 2019 gibt es zum Erntedankfest in 8 historischen Dorfkirchen des
Löwenberger Land / Brandenburg. Konzerte unserer 8 Jugend-Zupf-Orchester.
Anschließend Einkehr für alle beim Landgasthof Koch in Großmutz, zum Grillen.
Amateurmusik
Alle vier Jahre veranstaltet unser Partner, der Landesmusikrat, den Berliner
Orchestertreff, um das instrumentale Amateurmusizieren zu fördern und die Auswahl für
den Deutschen Orchesterwettbewerb zu treffen. Im Vordergrund stehen Begegnung und
Austausch von Berliner Musikerinnen und Musikern – und die Gelegenheit für alle Berliner
Musikliebhaber, die lebendige Amateurmusik-Szene ihrer Stadt zu genießen. Fast fünfzig
Ensembles hatten sich 2019 angemeldet, von Sinfonie- und Kammerorchestern über
Bigbands, Blas-, Zupf- und Akkordeonorchester bis hin zu offenen Ensembles.
Drei Zupf-Orchester hatten sich aus Berlin angemeldet. Michael Kubik war mit anderen
Kollegen in der Jury. Unser Vereins-Orchester The Gentle Ukes trat sehr überzeugend auf.
Faktoren wie Spielfreude, künstlerischer Anspruch, Ausstrahlung, Empathie waren
wesentliche Faktoren in der Bewertung. Das Köpenicker Zupforchester vom BDZ ist weitergeleitet worden
zum Bundes Wettbewerb. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg. Das Berliner
LandesJugendGitarrenOrchester vom BDZ trat mit 8 Spielern auf (5 Spieler und drei
Dozenten, schade, für die Teilnahme am Bundeswettbewerb hätten es 16 Spieler sein
müssen).

Unser Partner-Orchester The Gentle Ukes war für den Bundeswettbewerb nicht gemeldet. Das könnte in 4 Jahren schon anders aussehen, denn die Ukulelen sind überall auf dem Vormarsch.
Die Mandoline erfreut sich besonders in Berlin-Prenzelberg großer Beliebtheit. Hier wird
international musiziert von jungen „Wilden“ auf allerhöchstem Niveau.


Hier nun ein kurzer Überblick über bevorstehende Konzerte:
SES (Saitenensemble Steglitz), am 15. Juni 2019, um 14 Uhr Auftritt beim Sommerfest des
Bürgervereins Lichterfelde West, direkt am S-Bhf. Lichterfelde West
Pandurina, Sommerkonzert, 16. Juni 2019 um 17:00 Uhr in der Immanuel Kapelle, Berlin-
Weißensee
100 Jahre Zupforchester Magdeburg, am 30. Juni 2019 um 16:00 Uhr Kloster unser lieben
Frauen

Konzertabend DUO CONSENSUS aus Erfurt: Christian Laier (Mandoline) und
Karoline Laier (Gitarre), Samstag den 31. August, 19 Uhr, Schwartzsche Villa am U-Bhf.
Steglitz, Eintritt 15,00 (10,00) EUR, Veranstalter: Verein zur Förderung der Zupfmusik e.V.

100 Jahre Anhaltinisches Zupforchester, am 28.09.2019 um 16 Uhr in Dessau-Roßlau
(Golfpark)


Unser Gemeinschaftsprojekt für Jung und Alt: Die ZUPF-ORCHESTRALE 2019 BERLIN am
14. September 2019 in der Kirche Alt-Lietzow 30, Berlin-Charlottenburg. Das Großkonzert
beginnt um 14 Uhr und hat eine 55-minütige Kaffeepause gegen 15:30 Uhr. Ende gegen 18 Uhr.
Wir freuen uns über die Zusagen der vielen Orchester und Teilnehmer, die ab 10 Uhr
gemeinsam arbeiten werden. Das Programm ist fertig, das Catering ist bestellt, es kann
losgehen.
Unsere Zupfer haben die Noten bekommen, ebenfalls die Bläser: Flöte, Oboe, 2
Klarinetten, Fagott, 2 Hörner und die Pauken werden von Profis gespielt. Für die 2 Hörner
haben wir uns für 2 junge Preisträger von Jugend Musiziert entschieden. Wir haben beide
in einem Konzert des LandesJugendSinfonieorchesters des Landesmusikrates Berlin
gehört. Die Förderung junger Musiker, Künstler und Nachwuchskomponisten gehört
auch zu den Aufgaben unseres Vereins.

SES (Saitenensemble Steglitz), Sonntag, 27. Oktober, 17 Uhr, Benefizkonzert „Sax & Plucked“ Solistin: Marion Schwan, Saxophon | Saitenensemble Steglitz, Leitung: Michael Kubik
In der evangelischen Kirche Johannisthal, Sterndamm 92–96 im Ortsteil Johannisthal in
Treptow-Köpenick, 12487 Berlin

Für unsere Mitglieder sind Fort- und Weiterbildungskurse geplant. Teils in eigener Regie, teils im Verbund mit geeigneten Partnern. Unser Motto ist „Gutes noch besser machen“ Unsere Angebote, unsere Projekte, die seit vier Jahren
erfolgreich etabliert sind, möglichst noch besser zu gestalten. Die öffentliche Wahrnehmung der Mandoline muss gestärkt werden.
Ja, das sind die letzten News an euch. Ich wünsche noch entspannte Sommertage.
Eure Ulrike

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok